Skip to content

Raumtherapie und Klimahaus

Die ideale Kombination für Wohlbefinden und Gesundheit

RuheWir Menschen verbringen über die Hälfte unseres Lebens in den eigenen vier Wänden, ein ganzes Drittel davon sogar im Schlafzimmer. Das Zuhause ist der Mittelpunkt unseres Lebens. Ist es also nicht gerade dort, daheim, wo wir uns wohlfühlen, wo wir uns erholen und Kraft tanken sollten? Das Klimahaus ist jetzt ein Schritt in die richtige Richtung. Die Raumtherapie ergänzt die wohltuenden Wirkungen der menschengerechten Bauweise durch eine entsprechende Planung und Gestaltung der Einrichtung.

Seelisches Wohlbefinden
Was heißt gesund wohnen? Welchen Einfluss hat der Raum, in welchen wir uns aufhalten, essen, verweilen und schlafen auf unser körperliches und seelisches Wohlbefinden?

Viele Faktoren beeinflussen dieses Wohlfühlen, wie inzwischen allen bekannt ist, die sich mit der Thematik „Klimahaus“ und „gesundes Bauen“ beschäftigen. Die Lage des Hauses, die Umgebung, die verwendeten Materialien, die Planung und Gestaltung der Räume, das Licht und natürlich die Einrichtung. Gerade die Einrichtung. Wenn Raum und Einrichtung eine Einheit bilden, die Formen und Farben Harmonie ausstrahlen und die Materialien Natur atmen, dann strahlt diese Stimmung auch auf die Bewohner aus. Und Harmonie und positive Schwingungen sind die Voraussetzung für Wohlbefinden; wer sich wohl fühlt ist grundsätzlich gesünder.

Mit diesem Wohlbefinden als Basis für die eigene Gesundheit befasst sich die Raumtherapie, die inzwischen auch in Südtirol immer mehr in das Bewusstsein der Menschen dringt. Die Raumtherapie ist die westliche Antwort auf das fernöstliche Feng Shui.

Kinderzimmer
Mit dem Wohlbefinden als Basis für die eigene Gesundheit befasst sich die Raumtherapie

Die hinter der Raumtherapie liegende Philosophie ist einfach nachzuvollziehen. Daheim muss sich der Mensch regenerieren, und vom Stress und den Belastungen der Arbeit und der Umwelt erholen. Einengende Räume, harte Ecken und Kanten, unnatürliche Farben, Ausdünstungen von Kunststoffen und Lacken verzögern diese dringend benötigte Erholungsphase. Der Körper und der Geist regenerieren nicht und früher oder später leidet dann die Gesundheit darunter.

Heute wird die Einrichtung vielfach vom Intellekt her geplant. Strenge geometrische Formen und technische Spielereien prägen die modernen Wohn- und Schlafzimmer. Dabei führt uns die Natur tagtäglich vor, wie organische Formen und Farben unser Gemüt erhellen. Kaum jemand wird in einer Stadt die gleichen beglückenden Momente erleben, wie draußen in der freien Natur. Dieses Wissen ist selbstverständlich für uns Menschen, doch beim Bauen und Einrichten vergessen wir oft darauf, dies mit zu berücksichtigen.

In der Natur sind die Linien nicht starr und bedrohlich, sondern fließen harmonisch und strahlen positive Schwingungen aus. Darum sind die nach raumtherapeutischen Gesichtspunkten gebauten Möbel und Wohnungseinrichtungen diesen positiven Stimmungen und Schwingungen der Natur nachempfunden. Da ist alles harmonisch, alles fließt.

Die Raumtherapie bezieht sämtliche Detail in die Planung mit ein. Den Raum, das Licht, Türen und Fenster, die Farben der Böden und der Wand. Alles muss eine Einheit bilden, alles sich ergänzen, kleine Räume öffnen sich faktisch durch die gekonnte Linienführung. Linien, Formen und Farben haben die Aufgabe, zusammen mit den verwendeten Materialien ein offenes, unbeengendes und gleichzeitig beschützendes Ambiente zu schaffen.


Fachautor

Tischlermeister und Raumtherapeut
Handwerkerzone 11
39054 Klobenstein - Ritten
Bozen Südtirol

www.senn.it


Baufuchs 2007