Skip to content

Gut versichert rund um Haus und Hof

Brandrisiko

Der Traum vom Eigenheim kann sich ohne böses Erwachen erfüllen: Jeder Bauherr sollte sich um den richtigen Versicherungsschutz kümmern!
Der Traum vom Eigenheim kann sich ohne böses Erwachen erfüllen: Jeder Bauherr sollte sich um den richtigen Versicherungsschutz kümmern!

Die Risiken eines Hauseigentümers sind von unterschiedlichem Ausmaß: vom Wasserschaden, Rohrbruch bis zum Feuerschaden können schwere Schäden an Gebäude, Einrichtung, Wertgegenstände, Dokumente etc. entstehen lassen. Ein einziger Brand kann der wirtschaftliche und finanzielle Ruin sein, die Reparatur kann nicht nur die gesamten Ersparnisse aufbrauchen, sondern auch eine Verschuldung nach sich ziehen.

Der Versicherungsschutz ist im Brandfall also sehr wichtig.

  • Eine moderne „Multirisk“-Police bietet einen weitreichenden Versicherungsschutz. Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Überspannung durch Blitzschlag, Nutzwärme, Absturz von Flugzeugen und Satelliten, Leitungswasserschäden, Aufprall von Motorfahrzeugen auf das Gebäude, sind inbegriffen. Schäden durch Frost, Erdbeben, Überschwemmungen und Steinschlag sind meistens ausgeschlossen und müssen extra versichert werden. Jede Versicherungsgesellschaft hat eigene Angebote, letztendlich geht es darum, das eigene Hab und Gut bestmöglichst abzusichern.

Beim „Erstrisiko“ wird der Schaden ohne Anwendung der Verhältnisregel ersetzt. Der Vorteil dieser Versicherungsform ist: kein Risiko für den Versicherten durch Minderung der Entschädigungssumme.

Risiken für das Heim gibt es viele und ein angemessener Versicherungsschutz sollte für jeden Pflicht sein. Das Risiko auf die Versicherungsgesellschaft zu übertragen gibt Sicherheit und eröffnet die Aussicht auf eine sorglose Zukunft für die Familie.

Welche Versicherungen sind während der Bauphase und nach dem Einzug wichtig? Das Angebot ist groß. Bauherren sollten einen soliden Mittelweg zwischen Über- und Unterversicherung wählen, um für sich und ihr Eigenheim die notwendige Sicherheit zu finden.
Welche Versicherungen sind während der Bauphase und nach dem Einzug wichtig? Das Angebot ist groß. Bauherren sollten einen soliden Mittelweg zwischen Über- und Unterversicherung wählen, um für sich und ihr Eigenheim die notwendige Sicherheit zu finden.

Versicherung gegen Brand:

Die Entscheidung, zu bauen oder ein Haus umstrukturieren bedeutet auch, für Schäden, die wir während der Arbeiten unseren Nachbarn oder Passanten verursachen, zu haften.
Die Entscheidung, zu bauen oder ein Haus umstrukturieren bedeutet auch, für Schäden, die wir während der Arbeiten unseren Nachbarn oder Passanten verursachen, zu haften.

Vollwert mit Neuwert:
Die Versicherung übernimmt bis zum versicherten Höchstbetrag die Kosten für den Wiederaufbau. Sollte die Versicherungssumme dem Wiederaufbauwert des Gebäudes nicht entsprechen, wird im Schadensfall die Proportionalregel angewandt (ein Gebäude hat einem Realwert von 130.000 Euro, die Versicherungssumme beläuft sich aber nur auf 100.000 Euro) so ersetzt die Versicherung den Schaden im Verhältnis von 100.000:130.000 (ergibt 77%), d.h. sie als Versicherungsnehmer sind unterversichert und erleiden einen finanziellen Verlust.

Erstrisiko:

  • Die Versicherungsgesellschaft verpflichtet sich, den Schaden bis zum in der Police angegebenen Wert zu ersetzen, ohne die Proportionalregel anzuwenden.
  • Zu empfehlen ist, den Wiederaufbauwert des gesamten Gebäudes zu versichern.

Versicherungen vor und während der Bauphase.

Wir beschreiben hier die wichtigsten Versicherungen im Zusammenhang mit ihrem Eigenheim.

Bauherrenhaftpflichtversicherung
Unabhängig davon, ob der Bauherr einen Unternehmer, Handwerker oder Architekten mit der Bauaufgabe betraut, wird er dennoch nicht von seiner Sorgfaltspflicht befreit. Diese Versicherung deckt unvorhersehbare Schäden während der ganzen Bauphase ab. So können beispielsweise herab fallendes oder herum liegendes Baumaterial, unzureichende Absperrungen, nicht gesicherte Deckendurchbrüche zu enormen Schadensersatzforderungen führen.

Bauleistungsversicherung/Rohbaudeckung
Die Bauleistungsversicherung oder Rohbaudeckung deckt unvorhersehbare Schäden und Folgeschäden am Neubau ab, die während der gesamten Bauzeit auftreten. Hierzu zählen Schäden, bedingt durch außergewöhnliche Witterungsverhältnisse wie Hagel und Sturm, Beschädigungen durch höhere Gewalt und fahrlässiges oder böswilliges Handeln bekannter bzw. unbekannter Personen.

Versicherungen für das Eigenheim
Wohngebäudeversicherung/ Eigenheimversicherung
Die Wohngebäudeversicherung deckt Schäden an Gebäuden, Nebengebäuden und Garagen ab, die durch Brand, Blitzschlag, Explosion, Rohrbruch, Frost, Sturm und Hagel entstehen.

Hausratsversicherung/Haushaltsversicherung
Die Hausratsversicherung deckt entstandene Schäden an der Einrichtung ab, hervorgerufen durch Brand, Explosion, Blitzschlag, Aufprall eines Kraft- oder Luftfahrzeugs, Hagel, Sturm, Leitungswasser, Raub, Vandalismus und Einbruchdiebstahl. Maßstab der Versicherungssumme ist der tatsächliche Wert des gesamten Hausrats.
Glasversicherung. Sie deckt Schäden an der Mobiliarverglasung der Innenräume ab. Bevor Bauherren eine Glasversicherung abschließen, ist in jedem Fall zu klären, inwieweit Glasschäden eventuell über die Hausratversicherung gedeckt sind.

Ergänzende Versicherungen im Bereich Heim und Familie
Private Haftpflichtversicherung

Sie schützt den Versicherungsnehmer und seine Familie (Kinder bis zum 18. Lebensjahr bzw. bis zum Ende der Berufsausbildung) gegen Ersatzansprüche Dritter im privaten Bereich. Laut Gesetz haftet man für jeden verursachten Schaden persönlich.

Rechtschutzversicherung
Die Rechtschutzversicherung deckt eventuelle Anwalts- und Verfahrenskosten für den Fall ab, dass der Bauherr selbst geschädigt wurde und den eigenen Schadensersatzanspruch geltend machen will. Bevor Bauherren eine Rechtschutzversicherung abschließen, sollten sie sich genau erkundigen, welche Streitigkeiten eingeschlossen sind. Streitfälle aus Planung und Errichtung, sowie gegen am Bau beteiligte Unternehmen sind in der Regel nicht abgedeckt.

Ein unversicherter Schaden kann die wirtschaftliche Existenz des Eigentümers aufs Spiel setzen.
Ein unversicherter Schaden kann die wirtschaftliche Existenz des Eigentümers aufs Spiel setzen.

Baufuchs 2010