Skip to content

Hydraulische Dachanhebung

Der einfachste Weg zu neuem Wohnraumgewinn unterm Dach.

Eine hydraulische Dachanhebung ermöglicht einen schnellen Baufortschritt, woraus erhebliche Zeit- und Kostenvorteile resultieren.

Wenn das Dach in den Himmel wächst

„Unter dem Dach ist noch so viel Platz für Wohnraum versteckt. Leider ist der Raum viel zu nieder und für einen Abriss und Neubau des Daches reicht unser Budget nicht“ – mit diesem Problem ist so macher Hausbesitzer konfrontiert, wenn neuer Wohnraum für seine Familienmitglieder benötigt wird.
Nun ist guter Rat teuer: ein Zubau - geht nicht wegen der Einschränkung des Bebauungsplans. Bleibt nur eine Lösung - in die Höhe wachsen.

Einfach nur das Dach anheben.

Es klingt kompliziert, ist aber genau das Gegenteil. Bei einer hydraulischen Dachanhebung wird das bestehende Dach, ohne es abzureißen oder komplizierte Eingriffe zu tätigen, mit Hydraulikzylindern angehoben. Diese Hebetechnik hat sich in den letzten Jahrzehnten bereits tausendfach angewandt und ist bei allen Baustoffen, selbst bei Stahlbeton, anwendbar.
Die Vorteile einer solchen Dachanhebung liegen auf der Hand: Der Bauherr profitiert durch eine enorme Zeit- und Geldersparnis, außerdem können die Bauarbeiten witterungsunabhängig durchgeführt werden, da das Dach während der gesamten Dauer der Arbeiten schützend über dem Gebäude schwebt.

Mit dem Dino-Hebesystem wird das Dach auf die Wunschhöhe gehoben und mit Baustützen gehalten, so dass umgehend mit der Untermauerung begonnen werden kann.

Dahinter steckt Technik und das richtige ... „gewusst wie“!

Mit einer hydraulischen Dachanhebung kann auf geniale Art und Weise ein neues Stockwerk und dadurch zusätzlicher Wohnraum gewonnen werden. Dazu wird der bestehende Dachstuhl mittels eines Hebesystems und einer Reihe von Hydraulikzylindern einfach in die gewünschte Höhe gehoben.
Der Vorgang sieht simpel aus, dahinter stecken aber ein ausgetüfteltes System und fachmännisches Wissen. Nun beginnt der eigentliche Hebevorgang, der den Dachstuhl vom Haus löst. Sobald die neue Wunschhöhe erreicht wurde, können die Maurer auch schon ans Werk gehen und die neuen Seitenwände bis zur neuen Unterdachhöhe hochmauern.
Bei einer Anhebung des Dachstuhls von 80 cm ergeben sich etwa 30 Prozent mehr Wohnraum. Die Kosten für eine Dachanhebung liegen bei einem Einfamilienhaus und einer Dachanhebungshöhe von 0,80 m bis 1,50 m zwischen 9.000 Euro und 12.000 Euro. Bei konventionellen Verfahren muss mit mindestens 66% höheren Kosten kalkuliert werden.

Info

Mehr erfahren Sie im neuen BAUFUCHS!
Kostenlos erhältlich in allen Gemeindebauämtern, den wichtigsten Bankinstituten und renommierten Firmen aus der Baubranche.