Skip to content

Zink – ein traditioneller Baustoff mit modernem Charme

Wer sich den Traum vom Eigenheim möglichst nachhaltig und ökologisch erfüllen möchte, muss auf Eleganz nicht verzichten: Denn Titanzink für die Dach- und Fassadengestaltung vereint vielfältige Ansprüche und steht für Wohnen im Einklang mit der Natur.

Zinkdächer sehen überaus modern und edel aus - sie sind auch sehr robust und langlebig. Der natürliche Werk¬stoff erhält durch Witte¬rungseinflüsse seine schöne und schützende blaugraue Patina.
Zinkdächer sehen überaus modern und edel aus - sie sind auch sehr robust und langlebig. Der natürliche Werkstoff erhält durch Witterungseinflüsse seine schöne und schützende blaugraue Patina.

Das Eigenheim nach eigenen Wünschen bauen und dabei nicht auf Ästhetik und Nachhaltigkeit verzichten – das wünschen sich viele Menschen. Deshalb sind ökologische Baustoffe wie Holz oder Lehm immer gefragter. Aber auch Titanzink eignet sich hervorragend für die umweltschonende und formschöne Gestaltung! Das wartungsfreie, strapazierfähige Material überzeugt durch eine Lebensdauer von mehreren Generationen. Es lässt sich leicht verarbeiten, ist nicht brennbar, hält Elektrosmog fern und kann nahezu vollständig wiederverwertet werden.

Tipp

Zink ist ein ausge­sprochen ökologischer Werkstoff, da bei seiner Produktion nur wenig Energie eingesetzt wird und das Material nahezu vollständig wiederverwertet werden kann.

Der Traditionsbaustoff Zink lässt sich überaus leicht formen, er ist frei formbar, ausgesprochen langlebig und außerdem wartungsfrei. Dank der sich natürlich bildenden, ansehnlichen Patina ist das recycelbare Metall vor äußeren Einflüssen gut geschützt. Und wer statt des eleganten und typischen Blaugraus auf Farbflächen setzen möchte, kann heute sogar auf farbig beschichtetes Zink in großer Auswahl zurückgreifen.

Titanzink passt eigentlich zu jedem anderen Baustoff

Harmonisierende Elemente sind die Voraussetzung für ein gelungenes Zusammenspiel architektonischer Details des Eigenheims. Bei der Gestaltung von Dächern und Gauben wird daher gern Titanzink eingesetzt, das mit keinem anderen Baustoff in Konkurrenz tritt. Das zeitlose Metall ist sehr belastbar. Die hervorragenden Verarbeitungseigenschaften und die verschiedenen Verbindungstechniken (wie Falzen, Kanten oder Weichlöten) ermöglichen dem Fachhandwerker, individuelle Wünsche und Anforderungen zu erfüllen.

Leicht zu verarbeiten, frei formbar, ausgesprochen langlebig und wartungsfrei: Zink für die Dach- und Fassadengestaltung vereint vielfältige Ansprüche und steht für Wohnen im Einklang mit der Natur.

Flach geneigte Dächer haben sich als echte Leichtgewichte bewährt. Zudem erweitern sie im Dachgeschoss die Nutzungsmöglichkeiten, da es unter ihnen keine schrägen Wände gibt. Herkömmliche Lösungen für flachere Dächer sind architektonisch aber meist relativ unscheinbar: Auflockerung bringen kurvig gestaltete, organische Formen, die sich dem Gebäude spielerisch anpassen. Voraussetzung dafür ist ein flexibles und leicht formbares Material wie eben Titanzink – ein Baustoff, der schon im Mittelalter aufgrund seiner Haltbarkeit und seiner vielseitigen Verarbeitungsmöglichkeiten bekannt war.

Traditioneller Werkstoff in großer Farbenvielfalt

Keine Lust mehr auf Tapeten? Eine sehr trendige und gleichzeitig extrem langlebige Alternative ist eine Wandverkleidung aus Zinkpaneelen. Denn das Material hat eine ganze Reihe beeindruckender Vorteile: Zink ist nicht nur wertbeständig und robust, sondern auch noch leicht zu reinigen und dabei absolut wartungsfrei. Der Traditionswerkstoff lässt sich nahezu beliebig formen und profilieren. Zink konkurriert nicht mit anderen Materialien, sondern wirkt immer als eine edle Ergänzung.

Baustoff Zink: Bei Neubauten und bei Altbau-Sanierungen lassen sich durch die widerstandsfähigen Zinkbekleidungen und die vielseitigen Verarbei¬tungstechniken beeindruckende Effekte erzielen.
Baustoff Zink: Bei Neubauten und bei Altbau-Sanierungen lassen sich durch die widerstandsfähigen Zinkbekleidungen und die vielseitigen Verarbeitungstechniken beeindruckende Effekte erzielen.

Der Werkstoff Zink ist in den Varianten Blaugrau und Schiefergrau „vorbewittert“ erhältlich. Eine für das Auge unsichtbare Beschichtung konserviert die Werksoptik dauerhaft. Die Belastungen des Alltags gehen an der ästhetischen Wandbekleidung spurlos vorüber. Die dezent gemaserte Oberfläche lässt sich einfach reinigen. Der Werkstoff öffnet Horizonte, denn er kann auch als harmonische Verlängerung der Fassaden oder des Dachbereichs eingesetzt werden. Wenn Außenwelt und Innenbereich, nur von Fensterfronten getrennt, zusammenfließen, scheinen sich architektonische Grenzen aufzulösen.

Gebäude mit neuen, stilsicheren Akzenten aufwerten

Mehr Licht, mehr Kopffreiheit – Gauben vergrößern den Wohnkomfort im ausgebauten Dachgeschoss erheblich. Um solche Gauben problemlos ins Dach integrieren zu können, empfiehlt sich eine Bekleidung mit Titanzink. Denn der traditionelle Werkstoff ist nicht nur extrem witterungsbeständig, sondern lässt sich auch hervorragend verarbeiten – was vor allem bei den schwierigen Übergängen von der Gaube zur Bedachung wichtig ist. Titanzink gilt als architektonisch und ökologisch gleichermaßen vorteilhaft.

Wer die Bausubstanz dauerhaft schüt¬zen möchte, muss auf Ästhetik nicht verzichten. Langlebige Zinkbekleidungen sind die idea¬le Lösung, um Details zuverlässig vor Wind und Wetter zu schützen.
Wer die Bausubstanz dauerhaft schützen möchte, muss auf Ästhetik nicht verzichten. Langlebige Zinkbekleidungen sind die ideale Lösung, um Details zuverlässig vor Wind und Wetter zu schützen.

Menschen, die mit Dachgauben ihr Eigenheim wertsteigernd ausbauen und dabei die Umwelt schützen möchten, sollten sich für eine beständige Bekleidung aus Zink entscheiden. Denn der Werkstoff verfügt über beeindruckend positive ökologische Eigenschaften: Titanzink ist zu 100 Prozent recyclingfähig bei geringem Primär- und Sekundärenergiebedarf. Zudem entsteht bei seiner Produktion nur wenig klimaschädliches Kohlendioxid. Für die Ökobilanz bedeutend ist natürlich auch die Lebensdauer eines Baumaterials und auch hier hat Zink viel zu bieten: Der Traditionsbaustoff erfüllt seine Aufgaben für Jahrzehnte, auf Wartung und Pflege kann weitgehend verzichtet werden.

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten mit Titanzink

Das Dach schützt das Eigenheim vor Wind und Wetter – wenn alle Details fachgerecht ausgeführt sind. Vor allem Regen muss zuverlässig und geplant abgeführt werden. Denn treten hier Störungen auf, können Dach, Dämmung und Mauerwerk durchfeuchtet werden – Gebäudeschäden sind die Folge. Der Dachentwässerung kommt damit eine Bedeutung zu, die von Laien oft unterschätzt wird. Wichtig ist, dass alle Bestandteile optimal aufeinander abgestimmt sind und das verwendete Material den Belastungen durch Wasser, Frost, Laub und Schmutz dauerhaft standhält. In der Praxis haben sich daher Systeme zur Dachentwässerung aus Titanzink bewährt.

Der traditionelle Werkstoff ist heute in vielen Farben zu haben, wird handwerklich verar¬beitet und lässt sich passgenau, individuell und perfekt an die vor¬handene Architektur anpassen.
Der traditionelle Werkstoff ist heute in vielen Farben zu haben, wird handwerklich verarbeitet und lässt sich passgenau, individuell und perfekt an die vorhandene Architektur anpassen.

Baufuchs 2019