Skip to content

Natursteine

Natursteine sind Gemenge aus Mineralien, deren Zusammenhaft durch direkte Verwachsung, einer Grundmasse gewährleistet wird. Bei der Auswahl sollte berücksichtigt werden, dass das Muster lediglich allgemeine Farben und Gefüge des Steines zeigen kann. Eine Gewähr dass Muster und geliefertes Material übereinstimmt, gibt es nicht. Jeder Naturstein und somit auch seine Produkte, z.B. eine Bodenplatte, ist ein Unikat.

Natursteine präsentieren ihre Farben-Vielfalt etwas zurückhaltender, während keramische Wand- und Bodenbeläge sowie Kunststeine die Flächen richtig bunt leuchten lassen können. Farbkontraste können zudem die Verlegeart hervorheben und lassen die Schachbrett-, Streifen- oder Diagonal-Muster voll zur Geltung kommen. Ähnlich in der Wirkung, jedoch dezenter zeigt sich die Kombination von matten und glänzenden Oberflächen. Bei Natursteinen ist es normal, dass Farb- und Strukturunterschiede, offene Stellen, Adern usw. auftreten. Ebenso sind Verschiedenheiten in der Körnung, Schattierungen und teilweise Flecken normal. Dies sind Naturspiele, die zu den Besonderheiten des Natursteins gehören, sie sind normal und so mit kein Grund für Beanstandungen.

Tipps

  • Vor der Verlegung sollten Natursteinplatten aussortiert werden, d.h., nicht wie bei Fliesen der Reihe nach aus einem Paket verlegen.
  • Um eine optimale Verlegung zu erzielen erfordern Natursteines vor der Verlegung eine genaue Überprüfung in Bezug auf Farb- / Struktur- und Stärkenunterschiede.
  • Alle Natursteinsorten, insbesondere Marmor, können über ihre Poren Wasser aufnehmen. Mit dem Wasser kann auch Schmutz in den Naturstein gelangen, welcher sich im Laufe der Zeit dort festsetzt und unschön aussieht. Die richtige Handhabung mit Reinigungsmittel kann dabei helfen eventuelle Probleme vermeiden.

Schutz des Natursteines nach der Verlegung.

Unmittelbar nach der Verlegung wird der Naturstein, während der Austrocknung nicht dicht abgedeckt. Baubedingte Verschmutzungen werden mit einem neutralen und vor allem säurefreien Grundreiniger entfernt.
Schutz:
Rauhe Oberflächen, werden nach entsprechender Trocknungszeit mit einer Versiegelung geschützt, auch damit sich keine Flecken im Stein bilden.
Polierte Oberflächen sollten durch eine Imprägnierung vor dem Eindringen von Schmutz geschützt werden.

Bei der alltäglichen Pflege empfiehlt es sich genau über die individuellen Pfleghinweise der unterschiedlichen Natursteine zu informieren.